Jack Link´s Meat Snack´s im Test!

Ich esse sehr gerne Fleisch und ich durfte die neuen Sorten Jack Link´s Meat Snack´s testen!

Normalerweise kommt bei mir Fleisch nur gebraten, gekocht, gegrillt, gegart auf dem Teller. Trockenfleisch ist mir noch so fremd, ich weiss das viele Indianer diese Art von Fleischgenuß genießen. Deswegen bin ich gespannt auf das Trockenfleisch!

Das Trockenfleisch ist reines Rinderhüftfleisch und wird in dünne Scheiben geschnitten, diese werden mit sorgfältigen ausgewählten Gewürzmischungen gewürzt. Die Rindfleischscheiben werden langsam getrocknet und gegart auf traditioneller Art. 

Die Jack Link´s Meat Snacks schmecken am besten bei Raumtemperatur!


Mein Testpaket:


- je 1x Jack Link´s Beef Jerky "Teriyaki" 25g und 75g
   - je 1x Jack Link´s Beef Jerky "peppered" 25g und 75g
als Zusatz gab es einen kleinen USB-Stick und eine ausführliche Broschüre


Jack Link´s Beef Jerky "Teriyaki"



Teriyaki kommt aus der japanischen Küche und ist ein Mix aus der Sojasauce, Ingwer, Sake, Zucker, Mirin und Honig. Die Soße macht das Fleisch glänzend und zart.

Zuerst kam mir ein süßlicher Duft entgegen als ich die Packung öffnete. Riecht angenehm nach Fleisch und nach Soja-Honig.
Das Trockenfleisch ist recht hart, aber dennoch zart im Geschmack.

Jack Link´s Beef Jerky "peppered"




Gepfeffertes Trockenfleisch, dies ist leider gar nichts für meinen Geschmack. Ich mag es zwar scharf, aber diese Konsistenz hat mir nicht geschmeckt. Ich habe leider erst später den Tipp gelesen, das Trockenfleisch für eine Brühe zu nutzen. Wo ich mir vorstellen könnte das es wiederrum anders schmeckt, da der Pfeffer sich in die Brühe vermischt.

Es ist ein komisches Gefühl Trockenfleisch zu essen und zu sehen, aber es ist als Zwischensnack mit wenig Fett doch zu empfehlen.

Vielen Dank für den ausgefallenen Produkttest!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen